Der letzte Match. 24. Mai 1998

Die Saison 1997/98 ist die bisher erfolgreichste in der 108-jährigen Geschichte des
FC Solothurn. In der NLA-Aufstiegsrunde scheiterten die Solothurner mit 21 Punkten erst im allerletzten Spiel auswärts gegen den FC Basel. 36'500 Fans im «Joggeli» und rund 300'000 Zuschauer verfolgen die Direktübertragung auf SF DRS. Der Zuschauerschnitt beim FCS betrug in dieser Aufstiegsrunde 4’100, in der ganzen damaligen Saison 2’711, was einer Steigerung gegenüber der Saison 96/97 um 67 Prozent gleichkam. Aus dieser legendären Saison stammt auch der Stadionrekord mit 6’750 Fans (am 1. März 1998 gegen den FC Basel). Danach folgten zwei schwere NLB-Saisons und im Jahre 2001 der Abstieg in die 1. Liga.

Der Film zum Jubiläum "100 Jahre FC Solothurn" ist ab sofort auf DVD erhältlich, inkl. einem Bonus-Video von 1999 "Der FCS schaufelt sich frei".
Verkauf im Stadion. Preis CHF 25.–

Viele Szenen im Film befassen sich mit der unvergesslichen Saison 1997/98, dem Spiel vom 24. Mai 1998 im alten "Joggeli" und den unglaubliche Jubelszenen in der Stadt Solothurn nach der Heimkehr der Fussballhelden. Dazu wird natürlich die ganze FCS-Geschichte in Interviews und Statements beleuchtet (Hanspeter Latour, André Miserez, Wolfgang Roth, Beat Schürch, Peter Bichsel, u.a.) Man wird auch den jungen Gökhan Inler darin entdecken!

FCS Sponsoren